FTP-Datensicherung per Skript

Angenommen, Sie haben auf einem Webserver ein CMS oder andere Daten, die Sie gerne sichern möchten, so können Sie natürlich ein FTP-Programm wählen und in regelmäßigen Abständen eine Datensicherung per Hand durchführen. Doch denken Sie immer daran? Gerade wenn Ihr Web selbstständig wächst, ist eine Datensicherung von nöten. Viele Webhoster bieten zu ihren Servern auch einen Sicherungsserver an. Tolle Sache. Doch wenn der Hoster insolvent ist oder Ihnen einfach den Zugang sperret? Also ist eine lokale Sicherung der bessere Weg (siehe „FTP-Server unter Windows einrichten“).
Windows bietet Ihnen bereits per Bordmittel einen FTP-Client an. Dieser ist nicht komfortabel, aber für diese Zwecke absolut ausreichend.

Erstellen Sie beispielsweise untenstehende Text-Datei und speichern diese als „ftp.txt“. Ersetzen Sie „ftp.domain.de“ mit der Domain Ihres Webs und „username“ und „password“ mit Ihren Zugangsdaten.
————
open ftp.domain.de
username
password
cd www
get file.txt
bye
————

Rufen Sie über die Komandozeile das Skript auf: „ftp -s:ftp.txt“. Was passiert? Das Skript öffnet per FTP einen Zugang zum Web, loggt sich ein, wechselt in den Ordner „www“ („cd www“) und versucht die Datei „file.txt“ auf Ihren lokalen PC zu laden („get file.txt“). Anschließend beendet es die FTP-Verbindung. Achten Sie darauf, dass Sie Bilder nur per „Binary“, Dateien nur per ASC-II-Modus übertragen sollten.

Folgende Schalter sind für den Aufruf möglich:
-n unterdrückt das automatische Anmelden.
-d zeigt alle Kommandos, welche zwischen Client und Server ausgetauscht werden.
-s:dateiname gibt den Dateinamen an, der die weiteren Informationen enthält. Leerzeichen ist nicht erlaubt.

Komplettes Verzeichnis downloaden
——————-
open ftp.domain.de
username
password
prompt
cd www
mget *
bye

Sicherungsordner erstellen
Wenn Sie die Skripte wie oben beschrieben ausführen, schreibt Ihnen der FTP-Dienst die Dateien lokal in das aktive Verzeichnis. Via FTP-Befehle „lcd“ (siehe „Windows FTP-Befehle“) können Sie auch auf dem lokalen PC ein Verzeichnis wechseln. Wenn Sie nur eine aktuelle Kopie Ihrer Daten benötigen, lassen Sie das Skript die Daten bei jedem Durchlauf in das aktuelle Verzeichnis schreiben. Wenn die Daten vorhanden sind, werden sie überschrieben. Wenn Sie jedoch eine Historie benötigen, benötigen Sie dynamische Verzeichnisse. Da stoßen Sie mit den FTP-Befehlen an Grenzen.

Dynamische Verzeichnisse aus Tagesdatum erstellen
Da dies m.E. via FTP nicht möglich ist, erstellen Sie ein Textfile und schreiben folgenden Code hinein

SET jahr=%date%:~-4%
SET monat=%date%:~-7,2%
SET tag=%date%:~-10,2%
mkdir %jahr%%monat%%tag%
cd %jahr%%monat%%tag%
FTP -s:c:meinFTP-Skript.txt

Was macht das Skript Es erstellt erst drei Variablen und legt ein Verzeichnis in der Form „20090101“ an. Dann wechselt das Skript in dieses Verzeichnis und startet das FTP-Skript. Dieses wird dann in das neu erstellte Verzeichnis seine Daten ablegen.
ändern Sie die Dateiendung des Startskriptes von „.txt“ auf „.cmd“. Nun können Sie das Skript per Doppelklick starten. Auch können Sie das Skript nun automatisiert per Task (Schedule) starten.

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.