Gimp: Bild verblassen lassen

Um ein Bild verblassen zu lassen, gibt es mehrere Möglichkeiten, dies in Gimp zu realisieren. Der Punkt „Verblassen“ in Gimp liegt nahe, ist jedoch nur in wenigen Fällen aktiv.

Abwedeln / Nachbelichten
Eine Möglichkeit, eine Grafik verblassen zu lassen, ist der Punkt „Abwedeln/Nachbelichten“ unter „Werkzeug/Malerwerkzeug“. Nach der Auswahl einen möglichst großen Pinsel wählen, dann mit dem Werkzeug über das Image fahren. Die Belichtung kann und muss vielleicht verändert werden. Wichtig ist bei diesem Verfahren, dass jede Stelle des Images mit dem Werkzeug überfahren wurde.

Deckkraft reduzieren
Die vielleicht bessere Möglichkeit ist, die Deckkraft der Ebene zu reduzieren. Hierzu muss das Image einer Ebene zugewiesen sein. Dann kann im Fenster „Ebenen“ die Ebene ausgewählt und mittels des Schiebereglers „Deckkraft“ die Deckkraft reduziert werden. Wenn der Hintergrund durchscheint, ist das Werk vollbracht. Eventuell ist es sinnvoll, noch eine transparente Ebene in den Hintergrund zu schieben.

Bereiche/Ränder verblassen lassen
Wie man Ränder eines Bildes verblassen lassen kann, habe ich bereits im Artikel „Gimp: Bild Rand ausblenden“ beschrieben. Dort geht es um die automatisierte Ausblendung aller vier Ränder. Je nach Einstellung kann dies auch auf weniger Ränder reduziert werden.
Oft steht man jedoch vor der Aufgabe, ein Bild zu einer oder mehreren Seiten auslaufen oder verwischen lassen, damit der Rand des Bildes nicht zu hart zum Hintergrund erscheint.
Für diese Aufgabe eignet sich der Gimp-Verlaufstyp „VG nach Transparent“ hervorragend. Wenn man beispielsweise ein Bild zum Rand hin verblassen lassen möchte, nutzt man als Verlaufsfarbe Weiß. Wir legen also im Fenster „Ebenen“ eine neue transparente Ebene an, die über dem Image liegt. Dann wählen wir im Werkzeugkasten „Farbverlauf“ „VG mach Transparent“ und stellen als Farbe die Hintergrundfarbe (Weiß) ein. Nun ziehen wir das Werkzeug vom Bereich, der die Hintergrundfarbe bekommen soll, zum Bereich, an dem der Farbverlauf enden soll. Hier muss man ein wenig experimentieren, bekommt aber sehr schnell brauchbare Ergebnisse.

Verlauf mit Radierer erstellen
Manchmal möchte man nur Teile oder einzelne Bereiche verwischen, verblassen oder auslaufen lassen. Für diese Aufgabe eignet sich der Radierer gut. Man wählt dazu eine passende Größe des Radierers aus und experimentiert mit der Deckkraft. Ich fange meist mit einer mittleren Einstellung an. Ich schiebe also den Schieberegler irgendwo zwischen 40 und 60 Prozent. Nun werden einfach die Bereiche oder Kanten des Bildes „wegradiert“, was in diesem Fall ein verwischen bedeutet.

Bereiche Transparent machen
Dieses Problem stellt sich immer wieder, ist aber sehr einfach zu lösen. Unter die Bildebene eine neue, transparente Ebene, einfügen (Ebene/Neue Ebene/Einfügen – Transparent). Dann auf der Ebene mit dem Image die Bereiche auswählen, die man transparent haben möchte. Nun wählt man Löschen oder drückt STRG+X. Die Auswahl wird transparent.

Runde Ecken
Wir möchten nun nicht darüber diskutieren, ob eine Ecke rund sein kann …. Abrundungen sind in Gimp sehr schnell und leicht zu erstellen. Wir nehmen eine Grafik auf einer Ebene und wählen „Auswahl/Abgerundetes Rechteck“. Dann stellen wir den Radius der Ecken ein. Angewendet wird uns eine Maske erzeugt. Diese muss nun invertiert werden. Dann können mittels Löschen die Bereiche entfernt werden. Wenn ein transparenter Layer unter unserem Image liegt, erscheint das Image als abgerundetes Image.

GD Star Rating
loading...
Gimp: Bild verblassen lassen, 4.2 out of 5 based on 5 ratings

Incoming search terms:

  • gimp bild verblassen
  • bild soll verlauf haben auf einre Seite GIMP
  • gimp 2 bild heller werden
  • gimp rand auslaufen lassen
  • verblasen filter gimp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.