Umstieg von Outlook 2000 auf Windows Live Mail via Hotmail-Konto

In der heutigen Zeit hat man viele Email-Adressen. Ich habe mehrere bei gmx, eine bei web.de und unzählige über eigene Domains. Inzwischen habe ich sogar für Paypal und Ebay je eine eigene Email-Adresse. Letzteres erhöht ein wenig die Sicherheit.
Seit Jahren nutze ich Outlook für die Verwaltung. Mein altes Outlook kann schon mit mehreren Email-Adressen umgehen, auch wenn der Postein- und Ausgang nur aus einem eigenen Postfach besteht und der Posteingang ein wenig umständlich per selbsterstellter Regel geteilt wird. Vor Jahren habe ich, als ich mir einen EeePC gekauft habe, einmal Windows Live Mail angeschaut, da dies bereits vorinstalliert war. Abgesehen vom „bonbonhaften“ Design fand ich den Umstieg zu dieser kostenlosen Version interessant, da es gegenüber meinem Outlook 2000 die Email-Postfächer sauber voneinander trennt. KO-Kriterium: Diese Live-Version hatte noch keinen Kalender. Und ein zentraler Familienkalender ist für mich lebensnotwendig. Meine Frau kann genauso wie ich Termine einstellen und wenn ich ihr mal wieder nicht zuhöre, werde ich immerhin per Kalender an diverse Termine erinnert …

Da der EeePC via UMTS im Interent hängt, war schon damals der Wunsch da, auf alle meine Email-Postfächer unterwegs zuzugreifen. Also war klar, dass ein zentraler Email-Server installiert werden musste. Ich habe mir den hMailserver sowie dem Communigate Mailserver angeschaut, installiert, teilweise konfiguriert. Dank anderer Familienaufgaben ist nie ein Mailserver produktiv in Einsatz gegangen.

Ende letzten Jahres habe ich mein Handy mit Windows Mobile 6.5 in Rente geschickt. Ein HTC Desire mit Android ist mein neuer Begleiter. Wichtigstes Feature für mich: Der Kalender. Bisher habe ich die Kalenderdaten via ActiveSync mit meinem lokalen Outlook synchron gehalten. Die Enttäuschung war groß, als ich HTC Sync ausprobiert habe. Im Vorfeld hatte ich in diversen Foren gelesen, dass das bisherige HTC Sync mies sein sollte, die neue Version nutzbar sei. Nun, nach zwei bis drei Wochen war ich der Meinung, dass ich das HTC-Sync so schnell wie möglich von meinem Rechner verbannen möchte. Durch Foren fand ich „MyPhoneExplorer“, eine Freeware, die mein HTC-Smartphone vernünftig mit meinem Outlook synchronisierte. Doch 100% zufrieden war ich immer noch nicht. Zumal auch das Mail-Problem mangels Zeit noch nicht gelöst war.

Zwischendurch musste ich für einen Verwanden Erfahrungen mit googlemail machen. Er hatte sich ein Samsung Galaxy gekauft und wollte dann selbst und schnell und einfach seine alten Palm 500 – Daten auf dieses Smartphone „bringen“. Ich habe ihm im Vorfeld gesagt, dass das so nicht geht (schon weil ich wusste, dass ich letztlich die Arbeit an der Backe haben werde), doch er hat es sich gekauft und zwei Tage später hatte ich einen weiteren „Job“. Bei dieser Gelegenheit habe ich eben googlemail und den dortigen Kalender ausprobiert, war von der Synchronisation durchaus begeistert. Auch die Kontakte funktionierten und die Datenkrake Google ist nun um hunderte von Email-Adressen, Telefonnummern und persönliche Daten reicher. Dass ich meine Daten nicht zu Google ziehen werden, hat sich bei diesem Test gefestigt, war aber dennoch von den Möglichkeiten positiv angetan.

Vor zwei Wochen kam ein Kollege mit der Nachricht, dass Hotmail inzwischen einige bisher kostenpflichtige Features nun auch in der kostenlosen Version anbietet. Unter anderem kann Hotmail nun auch weitere POP3-Email-Konten zentral verwalten. Ein „Outlook-Connector“ für den lokalen Outlook-Klient verbindet Outlook schnell mit Hotmail und auch das Smartphone kann darauf zugreifen. Also genau das, was ich gesucht habe. Auch wenn ich Microsoft in Punkte Datenschutz auch nicht viel mehr als Google traue. Aber mein Test begann.

Ich habe mir ein neues Hotmail-Konto angelegt, dessen Basis eine neue Email-Adresse ist. Habe ich also noch eine Email-Adresse mehr. In Hotmail selbst habe ich eine Verbindung zu einer schon existierenden GMX-Emailadresse angelegt. Hotmail holt nun in irgendwelchen Intervallen die Emails ab und legt mir diese innerhalb Hotmail in einem Ordner ab. Nun kam der spannende Teil: Die Verbindung meines Smartphones mit Hotmail. Kurz gesagt: Ich habe es nicht geschafft, das vorhandene Mail-Programm von HTC oder Android mit Hotmail zu verbinden. Diversen Foren sei Dank, bin ich auf die kostenlose App „Improved Email“ gestoßen. Diese auf meinem HTC Desire installiert und die Verbindung zu Hotmail hat schnell geklappt. Die in Hotmail angelegten Ordner synchronisieren sich nun schnell und sauber. Gestört hat mich, dass ich über diesen Weg Mails nun unter der zentralen Hotmail-Adresse verschicken kann, aber dies war für mich noch kein KO-Kriterium (denn Hand aufs Herz: Wer (außer Kiddies) schreibt außer Not Mails via Handy?). Auch die Funktion Push-Mail klappt nur mit der Hotmail-Adresse. Meine Email-Konten, die als Ordner erscheinen, werden lediglich synchronisiert, wenn der Ordner angeklickt wird. Schade, aber damit kann ich leben.

Dann kam Outlook dran. Schließlich wollte ich auch via Outlook auf meine Mails zugreifen. Den „Outlook-Connector“ von Microsoft heruntergeladen, gestartet und siehe da: Er läuft nicht unter Outlook 2000. Guter Rat war teuer, nichts half. Irgendwann habe ich mir dann Windows Love Mail heruntergeladen, zumal ich wusste, dass in den neueren Versionen auch der Kalender Einzug gehalten hat. Live Mail installiert, das Hotmail-Konto angegebenen und schwupps hat es funktioniert. Immerhin ein Lichtblick. Schnell zeigten sich aber Probleme. Ich gehöre leider zu der Sorte Menschen, die auch in Outlook viele alte Mails „horten“. Diese will ich auch im neuen Outlook zur Verfügung haben. Eine gute Lösung, wie ich die Mails in Live Mail migrieren kann, habe ich noch nicht gefunden. Auch die Kontakte habe ich noch nicht migriert, bin mir aber sicher, dass dies ohne große Probleme klappen wird. Viel Wichtiger waren mir die Kalender-Objekte. Und dies war erst mal ein großes Problem. Doch über den Umweg Hotmail habe ich eine gute Lösung gefunden (Outlook Kalender in Outlook Live oder Hotmail exportieren).

Aktuell habe ich noch zwei Punkte, die mich extrem stören:

    1. Mails über meine weiteren Email-Konten zu verschicken klappt nicht nur nicht mit dem Handy, sondern auch nicht mit Windows Live Mail. Aktuell ein KO-Kriterium
    2. Diese VERFL****** Meldung im Mailheader XXX@hotmail.de; im Auftrag von XXX [XXX@hotmail.com] . Wenn über ein anderes Konto Mails verschickt werden (zum Beispiel über die Weboberfläche), erscheint aus „Sicherheitsgründen“ diese Meldung. Googeln hat bisher noch nicht geholfen. Lediglich der Hinweis, dass dies auch googlemail so „macht“, weiß ich nun. Sehr unbefriedigend.

 

Ich werde Euch weiter auf dem Laufenden halten.

NACHTRAG
Der Versand der Emails klappt über den oben beschrieben Weg klappt so nicht wirklich. Auch die Meldung „im Auftrag von XXX“ kann meines Wissens so nicht unterdrückt werden. Nutzen Sie Hotmail in diesem Fall nur zum Empfang bzw. zum Versenden der Mails via Handy/Smartphone. In Windows Live legen Sie alle EMail-Adressen noch einmal als Konto an. Diese Konten sollen nur zum Versenden dienen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, bei einer Mail die Versandadresse anzugeben bzw. auszuwählen.
Wenn Sie das Konto anlegen, müssen Sie auch einen Mail-Eingangsserver angeben, was letztendlich nicht gewünscht ist (die Mails sollen ja via Hotmal zentral eingesammelt werden). Legen Sie das Konto erst einmal korrekt an. Nachdem das Konto angelegt wurde, können Sie in den Eigenschaften den Haken bei „Dieses Konto synchronisieren“ entfernen. Fortan wird Windows Live Mail den Posteingang über dieses Konto nicht noch zusätzlich prüfen; der Mailversand funktioniert tadellos.

Links:
EMails von Outlook 2000 zu Windows Live Mail
Kontakte importieren
Kalender importieren
Serverdaten für Hotmail-POP3/Exchange

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.