Probleme mit Umlaut-Domains; Ernüchterung bei Alexa.com

Anfang verpasst?

Tag 10: Probleme mit Umlaut-Domains; Ernüchterung bei Alexa.com
Bei der Durchsicht der gefundenen gelöschten Domains fallen zwei Dinge auf: Massenweise com, net und org-Domains, die angeblich gelöscht sind sowie deutsche Umlautdomains. Im ersten Falle handelt es sich um den „Expiring Domains“-Status. Darum muss ich mich noch kümmern. Erste Tests über Whois habe ich bereits gemacht und werde darüber zeitnah berichten. Die Umlautdomains machen mir eher Sorgen. Dazu muss ich noch eine ausgiebige Analyse machen.
Kommen wir zurück zu Alexa.  Hier hat sich die Euphorie von gestern ein wenig gelegt. Die Webservice von Amazon sind super, keine Frage. Die Technik ist gut und stabil, die Preise moderat. Doch um alle Informationen, die ich gerne hätte, abzuholen, benötige ich vier kostenpflichtige Aufrufe. Und das stört mich, zumal ich mit einem kostenlosen Aufruf über die Webseite alle Informationen auf einen Blick habe. Lediglich der dmoz.org-Eintrag erfahre ich nicht. Aber den kann ich ebenfalls kostenlos direkt erfragen. Auch das Thema Backlinks hat sich nach weiteren Tests als bedeutungslos herausgestellt. Die bei Alexa.com angezeigten Backlinks bilden in keinster Weise einen tatsächlichen Spiegel ab. Ich kann es kurz machen: Das Thema Amazon-Cloud wurde ad acta gelegt. Ich programmiere heute einen Direktaufruf via alexa und dmoz. So komme ich kostenfrei an alle Daten.
So, der DMOZ-Aufruf ist fertig gestellt. Langsam nähere ich mich dem Ende. Zumindest dem Vorläufigen. Wenn das jetzt alles soweit läuft, habe ich genau den Stand, den die anderen Portale auch bieten. Also zehn Tage Arbeit für nicht? Nicht ganz, denn einerseits wieder einiges gelernt, andererseits eben den Vorteil, durch die eigene Datenbank einen entscheidenden Vorteil zu haben. Und natürlich ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, die nächsten Schritte zu planen:

  • Das Thema Expiring Domains muss dringend angegangen werden.
  • Umlaut-Domains müssen bereinigt werden
  • Die Qualität einer Domain muss noch bewertet werden

Einige Gedanken zum Thema Qualität der Domain: Meines Erachtens sind es viele Faktoren, die eine Domain wertvoll machen. Das gewünschte Keyword im Domainnamen ist ein Punkt. Nicht wirklich ausschlaggebend, aber doch schön, wenn vorhanden. Das Alter der Domain, also der Eintrag bei archive.org und ein Alexa-Ranking sind ebenfalls Punkte, auf die ich Wert lege. Welchen Alexa-Rang ist mir egal. Wenn er vorhanden ist, ist das ein weiterer positiver Punkt. Ebenso wie ein Eintrag bei archive.org. Gleichwertig sehe ich einen Eintrag bei dmoz.org. Sehr schön, wenn bereits vorhanden. Also haben wir bereits vier Faktoren, die den Wert für mich bestimmen. Alle vier sehe ich mal als gleichwertig an.

Hier geht es weiter

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.