MyISAM-Datenbank-Tabelle reparieren

Es darf eigentlich nicht vorkommen, doch es passiert: Ein unbedachter Wackler an einem Stromkabel beim Ein- oder Umbau im Serverschrank oder gar eine Stromschwankung oder Stromausfall: Der Server wird ohne ordentliche Abmeldung einfach stromlos und das Chaos ist perfekt. Sofort werden der Techniker und der zuständige Admin kreideweiß im Gesicht. Wird der Server wieder anlaufen? Wird die Festplatte einen Schaden haben? Und wird die MySQL-Datenbank korrupt sein?
Gehen wir einmal davon aus, dass der Server wieder anläuft, das Betriebsystem zwar das nicht ordnungsgemäße Ausschalten in den Statusmeldungen moniert, aber ansonsten klaglos seinen Dienst verrichtet, wird spätestens MySQL zur Bewährungsprobe. Denn wenn im Moment des Stromausfalles schreibend auf die Datenbank zugegriffen wurde, kann man davon ausgehen, dass die Datenbank nicht ohne Schaden genommen wieder anlaufen wird.

Warning: Table ist maked as crashed and last repair failed
Wenn MySQL ohne Fehlermeldung anläuft bedeutet dies leider nicht, dass auch alle Tabellen ohne Schaden den Stromausfall überstanden haben. Gerade MyISAM-Tabellen werden, wenn während des Stromausfalles darauf zugegriffen wurde, Schaden genommen haben.
Man muss nicht gleich in Panik verfallen, es gilt Ruhe zu bewahren und den Schaden zu minimieren. Die Reparatur wird jedoch, je nach Tabellengröße, längere Zeit in Anspruch nehmen. Es ist daher zuerst zu prüfen, ob es nicht vielleicht sinnvoll ist, ein Backup zurückzuspielen. Je nach Tabelle und Sicherungs-Infrastruktur kann dies der schnellste Weg der Wiederherstellung sein.

MyISAM-Tabelle überprüfen
MySQL: myisammchk Tabelle pruefenLoggen Sie sich auf der Konsole auf dem Server ein. Navigieren Sie zum MySQL-Server („var/lib/mysql“) und wechseln Sie in das Verzeichnis der Datenbank. Prüfen Sie nun die Tabellen mit

myisamchk tabellenname.MYI

Mit Spannung kann das Ende der Prüfung abgewartet werden. Wenn die Konsole „MyISAM-Table ‚TABLENAME’ is corruped“ meldet, ist einen Reparatur der MyISAM-Tabelle angesagt.

Die schnelle MyISAM-Reparatur
Die Konsolenausgabe schlägt vor, mit dem Schalter „-r“ die Reparatur durchzuführen. Mittels dieses „Wiederherstellungsmodus“ werden falsche und gelöschte Datensätze entfernt und die Indexdatei neu erstellt. Wer es schneller möchte, kann den Schalter „-q“ zusätzlich verwenden. Dann wird versucht, die Indexdatei zu reparieren, anstatt sie neu zu erstellen. Probieren Sie die Reparatur aus.
In jedem Fall wird die Reparatur Zeit in Anspruch nehmen. Da die Datenbank sowieso offline ist, können Sie auch über den Speicher des Datenbankservers verfügen. Man beschleunigt die Reparatur ungemein, wenn man zuvor die MySQL-Variablen „sort_buffer_size“ und „key_buffer_size“ jeweils auf 25 Prozent des verfügbaren Hauptspeichers setzt.

MyISAM-table ‚tablename’ is not fixed because of errors
MySQL: myisamchk safe recoverWenn die schnelle MyISAM-Reparatur fehlschlägt, müssen Sie den Modus „safe-recover“ („-0“) wählen:

myisamchk –r –o TABELLENNAME

Je nach Tabellengröße wird diese Wiederherstellung mehrere Stunden benötigen. Sie ist genauer, aber auch sehr langsam.
Bei allen bisher bei mir aufgetretenen MyISAM-Reparatur-Szenarien haben diese Schritte zum Erfolg geführt. Wenn trotzdem Fehler auftreten oder mysiamchk sogar abstürzt, müssen Sie folgende Schritte ausführen:

1.    Kopieren Sie die Datenbank per Filesystem in einen sicheren Bereich
2.    Führen Sie die folgenden Befehle aus:

shell> mysql DATENBANKNAME
mysql> SET AUTOCOMMIT=1;
mysql> TRUNCATE TABLE TABELLENNAME;
mysql> quit

3. Kopieren Sie die Datenbank-Datei aus dem sicheren Bereich wieder auf den Server.
4. Starten Sie „myisamchk -r -q“, also die schnelle Datenbankreparatur, erneut.

GD Star Rating
loading...
MyISAM-Datenbank-Tabelle reparieren, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.