HTML: Hyperlinks und Verweise

Was wäre das Internet ohne Links. Es ist das, was es großgemacht hat. Ein einfacher Klick und Sie landen auf einer weitere Seite, einem weiteren Server, auf einem ganz anderen Punkt in der Welt.
Ein Link wird in der Regel als farbiger und/oder unterstrichener Text dargestellt. Er sollte sich von normalen Text abheben, damit der Benutzer ihn nicht erst beim überfahren der Maus durch die Veränderung des Mauszeigers erkennen kann. Auch Grafiken können als Hyperlink dienen. Wenn dies der Fall ist, ändert der Browser wie beim Textlink den Mauszeiger ab.

Ein Hyperlink wird folgendermaßen definiert: Link zu google.de

Wenn Sie einer Grafik einen Link verpassen möchten, binden Sie die Grafik einfach in den A-Tag ein:

<a href="http://www.google.de"><img src="meine_grafik.jpg" border="0" alt="" width="7" height="5" /></a>

Wir haben unseren Hyperlinks oben jeweils das Protokoll „http“ mitgegeben. Prinzipiell kann der Hyperlink jedes bekannte Protokoll adressieren:
http: Mit http sprechen Sie eine andere HTML-Seite an. Aber auch der Download von Dateien können Sie so realisieren.

Geben Sie kein Protokoll an, adressiert der Browser den Link als relativer Link zur ausführenden Seite. Verstanden? Ein kleines Beispiel. Im Root-Ordner liegt Ihre Webseite „index.htm“. In diesem Ordner gibt es den Ordner „dokumente“. In diesem Ordner gibt es wiederum eine „index.htm“. Wenn Sie nun aus der index.htm im Root-Ordner einen Link auf die index.htm im Dokumenten-Ordner setzen möchten, genügt die Angabe „dokumente/index.htm“, da der Browser relativ zur aufrufenden Seite nach dem Ziel sucht. Der Link würde also lauten:

<a href="dokumente/index.htm">Link zum Dokumenten-Ordner</a>

file: Sie können mit „file“ ein beliebiges Dokument auf dem lokalen Rechner adressieren. Der Browser versucht das Dokument darzustellen. Wie, und was der Browser mit dem Dokument anstellt, hängt vom Browser und dessen Einstellungen ab. Letztlich fungiert der Browser als Datei-Explorer.

ftp: Mit ftp wird ein FTP-Download einer Datei gestartet. Aus einer Webseite heraus können Sie so veranlassen, dass ein Besucher einen FTP-Download starten kann.

mailto: Mit Mailto versucht der lokale Browser das mit ihm verknüpfte Email-Programm zu starten und öffnet eine Email-Erstellungsseite.

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.