Wo bitte geht´s zum nächsten Tabakautomaten?

Neben den Autofahrern sind die Raucher eine der größten Gruppen, die aktiv zur Finanzierung des Steuerhaushaltes beitragen. Der ADAC – ein Verein mit aktiver Lobbyarbeit – vertritt die Mitglieder aktiv gegenüber der Gesetzgebung. Die Raucher haben bislang noch keine so schlagkräftige Vertretung. Gerade Deutschland ist doch die Hochburg von Vereinen und Verbänden. Aber vielleicht liegt dies daran, dass in Deutschland immer weniger Menschen rauchen.
Schauen wir doch mal auf die Zahlen der World Lung Foundation und der American Cancer Society. Diese Organisationen geben gemeinsam den „Tabakatlas“ heraus, eine Sammlung von Zahlen und Studien rund um das Rauchen. Demnach werden im kommenden Jahr voraussichtlich 12 Millionen Zigaretten in jeder Minute an jedem Tag weltweit geraucht. Das macht voraussichtlich 5,3 Billionen Zigaretten in der Herstellung. Auf Köpfe vereilt sind dies 900 Zigaretten pro Erdenbewohner. Säuglinge mit eingerechnet.
Auch wenn Frauen aufholen, liegen die Männer beim Zigarettenrauchen weit vorne. Weltweit rauchen fast eine Milliarde Männer. Beachtenswert, dass in den reichen Ländern nur 35 Prozent der Männer rauchen. In den Entwicklungsländern rauchen die Hälfte aller Männer. Allein in China und Indien eine halbe Milliarde. Zum Vergleich die Frauen: 250 Millionen Frauen rauchen täglich. In den reichen Ländern 22 Prozent. In den Entwicklungsländern rauchen bislang nur 9 Prozent der Frauen. Wenn dies mal keine Marktlücke für die Tabakkonzerne ist!
Jährlich sterben Studien zur Folge mehr als 5 Millionen Männer an den Folgen des Rauchens. Im kommenden Jahr soll die Zahl auf 6 Millionen steigen. Während der Tabakkonsum in den reichen Ländern seit 1960 um 50 Prozent gefallen ist, stieg er in den mittleren und armen Ländern um 300 Prozent an.
Die großen Tabakkonzerne dürfte bereits ihr Augenmerk auf die Asiatischen Länder gerichtet haben: 57 Prozent der Zigaretten werden hier verqualmt. Mit großem Abstand folgt Osteuropa und die Länder der ehemaligen Sowjetunion mit 14 Prozent. Es folgt Nord- und Südamerika mit 12 Prozent. Dahinter Westeuropa mit 9 und Afrika sowie der Nahe Osten mit 8 Prozent.
In der Top-5-Liste der exzessivsten Raucherländer taucht Deutschland nicht auf. Spitzenreiter ist hier Russland mit 331 Milliarden Zigaretten (2319 pro Kopf), gefolgt von Japan mit 259 Milliarden (2028 pro Kopf), China mit 2, 136 Billionen Zigaretten (1646 pro Kopf) und der Nr.1 im Gesamtverbrauch. Platz vier und fünft gehen da die USA mit 357 Milliarden Zigaretten (1196 pro Kopf) und Indonesien mit 239 Milliarden (974 pro Kopf ).
Beeindruckend auch die folgende – geschätzte – Zahl: 25 Prozent der Raucher sollen nach dem Tabakatlas  während ihrer „produktiven Lebensphase“ sterben oder erkranken. Doch die Frage bleibt: Wo bitte geht’s zum nächsten Tabakautomaten?

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.